Landwirtschaft

Die Landwirtschaft auf dem Sandsteinhof wird von Vater Franz und Sohn André Kückmann betrieben. Auf ca. neunzig Hektar Ackerland bauen wir hauptsächlich Weizen und Mais, aber auch Gerste und Raps an. Außerdem ziehen wir Ferkel groß und halten Mastschweine. Unser Bauernhof wird im Vollerwerb geführt – das heißt, dass wir unsere Einnahmen hauptsächlich durch die landwirtschaftliche Arbeit erwirtschaften.

Auf unserem Hof halten wir etwa 900 Mastschweine mit einem Gewicht von ca. 45 bis 120 Kilogramm. Wir füttern sie mit Getreide und Mais, die wir auf unseren Feldern selbst anbauen. Einen weiteren Schweinemast- und Ackerbaubetrieb führen wir mit einem Nachbarn zusammen, mit dem wir uns zu einer Maschinengemeinschaft zusammengeschlossen haben.

Unsere Schweineställe sind dabei alle nach dem Qualitätsprogramm Q&S zertifiziert, und die Tiere werden nach Vorgaben des BESTSCHWEIN-Programms der Westfleisch eG gehalten. Die schlachtreifen Mastschweine fahren wir mit dem eigenen Viehtransport-Anhänger möglichst schonend und ohne weite Transportwege zum nahegelegenen Schlachthof nach Coesfeld.

Ein weiterer Betriebszweig ist die Aufzucht von kleinen Ferkeln. In einem gepachteten Betrieb bei Hohenholte (etwa sieben Kilometer entfernt) ziehen wir sie für die Mast im eigenen Betrieb groß. Für den großen Wärmebedarf der kleinen Ferkel im Aufzuchtstall ernten wir im Winter Hecken und eigenes Holz aus dem Wald, mit dem wir unsere Holz-Hackschnitzel-Heizung betreiben.

 

 

 

Kommentare sind geschlossen.